Menü


fotoideen und fotoprojekte Frank

 

Neueste Beiträge

> Fotoideen & Fotoprojekte

> Spiegellos vs Spiegel

> Meine Street Photography

> Tipps zu 500px.com

> Vergleich Fotocommunitys

> Sammlung Fotozitate

> Amateure vs Profis

> Fotografen die jeder kennt

> Filmtipps zur Fotografie

> Buchtipps zur Fotografie

> Anfängertipps

> ebay-Fototipp

> Tipps zum Blitzen

> Tipps zu Fototreffen

> Hardwaretipp Synology

> Hardwaretipp Eneloop



Keine Idee was man fotografieren könnte?

Bei jedem Fotografen kommt der Moment, da möchte man fotografieren gehen. Man brennt richtig danach, hat aber keine Idee. Klar, man hat sein Lieblingsthema, bei mir ist es die Streetfotografie. Aber vielleicht geht es Euch wie mir, dass man sein favorisiertes Thema nicht jederzeit ausüben kann oder nur mal was anderes machen will. Ich habe daher schon früh damit begonnen mir Dinge zu überlegen oder mich inspirieren zu lassen und diese in Fotoideen und Fotoprojekte geteilt. Hier sind einige besondere kreative Beispiele die sicher auch für Euch interessant sind.

 

Fotoidee - Pilze fotografieren

Eine interessante Möglichkeit tolle Fotos zu erstellen sind Pilze zu fotografieren. Wichtig ist es, die Fotos nicht zu schießen, als würde man davor stehen, sondern so zu fotografieren als wäre man auf der gleichen Höhe wie der Pilz oder auf der Höhe eines Insektes. Man sollte also versuchen eine interessante Bildposition zu wählen, wie man einen Pilz noch nie gesehen hat. Dazu kann man entweder einen kleinen Graben vor dem Pilz ausheben oder auch mit einem Spiegel arbeiten. Ich hatte das Glück auf der Wiese direkt vor unserem Haus einen wirklich großen Pilz zu finden. Ich musste nur etwas Gras wegrupfen und konnte ohne Probleme meine Kamera unter den Pilz positionieren und ein Foto machen. Ich hatte dazu ein Weitwinkelobjektiv verwendet und dabei den Blickwinkel, dass man meinen könnte, man wäre ein Insekt. Sehr interessant kann es auch sein, wenn man den Pilz gegen die hervorspitzende Sonne fotografiert. Oder auch eine Taschenlampe verwendet und den Pilz von hinten anleuchtet bis er im Lichtschein so aussieht, als würde er aufglühen. Ein besonderer Effekt ist es auch, nach einem Regen oder im Morgentau, wenn noch dicke Tropfen am Pilz hängen. Es gibt so viele Möglichkeiten sich hier auszutoben. Obendrauf gibt es am Wiesen- und Waldgrund noch vieles mehr zum fotografieren.

 

Fotoidee - Schwarzweißfotografie

Definitiv nichts neues aber mit einem hohen Ansteckungsfaktor ist es sich in der Schwarzweißfotografie zu versuchen. Geh einfach mal auf Tour und fotografiere alles in schwarz weiß. Als Tipp, fotografiert im Raw-Modus und stellt in den Einstellungen der Kamera schwarz weiß ein, damit ihr ein SW-Foto in der Vorschau habt. Später in der Entwicklung des Fotos hat man noch alle Farb- und Tiefenwerte und könnt so noch das maximale für ein starkes Schwarzweißfoto herausholen. Für alle denen dies zu kompliziert ist, fotografiert in JPEG und stellt in den Kameraeinstellungen schwarz weiß ein. Es kann wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht sein ob ein Foto in Farbe oder in schwarz weiß ist. Das Spiel mit den Kontrasten und Grautönen kann faszinierende neue Blickweisen in der Fotografie öffnen. Das Erstaunliche, ein Foto kann in schwarz weiß so viel besser aussehen als in Farbe, aber auch umgekehrt. Definitiv wird es die Sichtweise für Kontraste stark beeinflussen. Ich selbst fotografiere immer im Raw-Modus und stelle in der Kameravorschau schwarz weiß ein, so habe ich bei der Bildkontrolle schon mal einen Vorgeschmack und Bestätigung, ob ich mit meiner Vorstellung von dem Foto gleich bin.

 

Fotoidee - den täglichen Ablauf fotografieren

Mal ganz banal, aber nicht weniger Interessant wäre es seinen täglichen Ablauf zu fotografieren. Ich würde es aber nicht einfach dokumentieren, sondern fotografisch anregend festhalten. Dazu kann man sich über Tage oder Wochen Gedanken machen und die einzelnen Stationen seines Tagesablaufs schon mal überlegen, wie man ihn fotografisch festhalten möchte. Die Idee würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Man kann seinen Ablauf einfach runter fotografieren, aber wem würde so was gefallen. Die einzelnen Stationen ansprechend zu fotografieren, sodass sie auch noch eine Geschichte erzählen, ist sicherlich nicht leicht aber sehr interessant.

 

Fotoidee - Festbrennweite


Aktuelle Fotos

Mercedes Benz Museum in Stuttgart

Lost Place Baden Württemberg

Die Idee dahinter ist, dass man nicht nur neue Blickwinkel lernt sondern auch mit einem festen Bildausschnitt auskommen und sich wahrlich für ein gutes Foto bewegen muss. Man kann also nicht schnell mal am Zoom drehen, man muss sich für einen besseren Bildausschnitt mit seiner Kamera auf das Objekt hinbewegen. Dann kann man noch exzellent mit der Tiefenschärfe arbeiten, da eine Festbrennweite in der Regel eine große Blendenöffnung zulässt. Am besten legt man sich noch als eigene Regel fest, dass man das Bild später nicht weiter beschneiden darf, dass macht die Auswahl des Bildschnitts schon beim Fotografieren sehr interessant. Diese Idee eignet sich auch vorzüglich als Fotowalk mit mehreren Freunden. Ihr werdet überrascht sein welche unterschiedliche Blickwinkel jeder einzelne Fotograf später präsentieren wird, obwohl man die gleichen Objekte fotografiert hat.

 

Fotoidee - die 15 Minuten Challenge

Du gehst mit deinen Fotofreunden auf Tour und ihr habt nur fünfzehn Minuten Zeit eine Aufgabe zu fotografieren. Z. B. etwas rundes oder viereckiges fotografieren, etwas bewegliches oder etwas in einer bestimmten Farbe oder was auch immer… der Reiz liegt darin, in kurzer Zeit aus einem Begriff ein gutes Foto zu zaubern.

 

Fotoprojekt - die 365 Tage Challenge

Ok, nicht sehr neu und wenn es interessant werden soll, muss es auch gut überlegt sein. Man fotografiert Tag für Tag ein Jahr durchgehend das Gleiche. Man kann z.B. immer den gleichen Blickwinkel auf ein Objekt zeigen oder was ich interessanter finde, jeden Tag eine bestimmte Art von Foto zu erstellen wie ein Weitwinkel- oder Fisheye-Foto. Das Projekt ist definitiv etwas für Menschen mit einem sehr langen Atem und großer Disziplin. Man kann aber auch ganz klein anfangen und nur jede Woche ein Foto schießen.

 

Fotoprojekt - Charakterfotos von Tieren

Angeregt wurde ich durch ein Foto, dass ein befreundeter Fotograf erstellt hat. Er hatte einen Gorilla im Zoo fotografiert. Dabei hat er ein Portrait des Affen erstellt, bei dem man die Gitterstäbe und das Gesicht sah. Er hat das Foto so stark hinbekommen, dass man den Stolz des Tieres und eine besonnene Gelassenheit erkennen konnte. Dazu die Gitterstäbe die dem gefangenen Tier wahrlich nichts nehmen konnten. Ein sehr ausdruckstarkes Bild! Dieses Foto habe ich schon seit vielen Jahren als Inspiration im Kopf. Ich selbst bin ein großer Tierfreund und verabscheue Gewalt an Tieren. Auch Zoos sind nicht mein Ding, ich bin dagegen das Tiere eingesperrt werden. Eines Tages war ich dennoch mit befreundeten Fotografen im Zoo zum fotografieren. Mir ist bei vielen Tieren aufgefallen, dass sie nicht glücklich wirkten. Kurzerhand ergriff ich die alte Fotoidee und versuchte nicht nur den Charakter der Tiere einzufangen, sondern auch die Traurigkeit in ihrem Wesen. Als wir später unsere Fotos zeigten und ich meine Fotos auch auf diversen Fotoportalen veröffentlichte, war ich von der positiven Resonanz mehr als angenehm überrascht. Ich konnte einige Menschen sogar zum umdenken bewegen. Für mich war dies ein sehr starker Moment in meiner fotografischen Entwicklung. Ich konnte das erste Mal mit meinen Fotos etwas bewegen und sogar noch etwas Gutes in den Menschen hervorbringen. Fotogalerie: Gefangene im Zoo

 

Fotoprojekt - Hände fotografieren

Eine etwas ungewöhnliche Idee und eine die mich schon lange verfolgte, sind charakterstarke Hände fotografieren. Hände denen man ansah, dass sie in ihrem Leben etwas erlebt hatten. Mehr zufällig bin ich an einem Sonntagnachmittag dazu gekommen, als ich mit Fotofreunden ein technisches Museum besuchte. Hier führten Leute die früher an Stanzmaschinen arbeiteten, die alten Maschinen vor. Ein älterer Mann, nicht sehr groß und auch nicht sehr auffallend führte mit umso mehr Leidenschaft die alten Stanzen vor. Mir sind dabei seine Hände aufgefallen, die zwar nicht sehr schön waren, aber eine lange Geschichte erzählten. Eine Geschichte eines Lebens voller handwerklicher und anstrengender Arbeit. Das war der Moment, den ich nicht vorübergehen lassen konnte. Mit einer langbrennweitigen lichtstarken Festbrennweite konnte ich an diesem Tag eines meiner besten Fotos erstellen und eine Fotoserie über charakterstarke Hände beginnen. Einfach ein tolles Projekt, man weiß nie wann man weitermachen kann, irgend wann kommen einem wieder Hände vor die Linse die man einfach fotografieren muss! Fotogalerie: Hände mit Charakter

 

Fotoprojekt - Gefühle fotografieren

Ein etwas schwierigeres Projekt, dass ich noch verfolge aber noch keine Gelegenheit hatte, sind Gefühle zu fotografieren. Liebe, Treue, Erfolg, Angst, Hass, Niederlage, Mut usw., wie man ran geht weis ich noch nicht genau. Als Streetfotograf würde ich vermutlich Personen auf der Straße abwarten und so fotografieren, dass man diese Gefühle in ihren Handlungen erkennen kann. Auf dieses Projekt brenne ich schon, was gäbe dies für eine erstklassige und seltene Fotoserie.

 

Fotoprojekt - Obdachlose porträtieren

Es erfordert Mut und Überwindung auf Obdachlose zuzugehen, sich für sie zu interessieren und zu fotografieren. Obdachlose heimlich zu fotografieren sollte man sich dagegen zweimal überlegen. Sie leben auf der Straße und können sich nicht zurück ziehen. Es ist daher nicht in jedem Moment fair diese Personen zu fotografieren. Insbesondere wenn sie sich gerade zurückgezogen haben. Aber der Reiz ist es ja, dass man mit diesen Personen in Kontakt tritt um sie kennen zu lernen. Ich könnte mir vorstellen, dass man so manche interessante Geschichte erfährt, wenn man mit diesem Personenkreis in Kontakt tritt. Ich muss aber selbst gestehen, dass ich mich dazu auch noch nicht durchringen konnte. Oft habe ich es mir schon vorgenommen, auch schon oft so manchen Typen auf der Straße gesehen, der sich sicherlich über ein Gespräch gefreut hätte. Es ist aber gar nicht so leicht, sich aus seiner Komfortzone zu trauen und den Weg zu gehen. Es ist eigentlich schon erschreckend, wie sich diese Personen für uns "normale" Menschen entfernt haben und warum man sich sträubt mit einem Obdachlosen in Kontakt zu treten. Ich erschrecke mich gerade selbst vor mir. Ich glaube, dass muss ich unbedingt mal ändern :-) Und mal ganz ehrlich, was kann den schon passieren. Man gibt dem Typen einen Kaffee aus, unterhält sich nett mit ihm, bekommt vielleicht noch ein tolles Foto mit Geschichte. Eigentlich ist man schon schön dumm, dass man es nicht macht.

 

Fotoprojekt - Makrofotografie

Ein ganz besonderes Projekt welches sogar zum Steckenpferd werden kann ist die Makrofotografie. Kleine Dinge groß erscheinen zu lassen, hat einen ganz eigenen Reiz. Nur wenige Fotos wirken auf den Betrachter so faszinierend, wie extreme Nahaufnahmen von kleinen Dingen. Man kann sich so richtig austoben und ist auch keinen Wetterbedingungen oder Uhrzeit ausgesetzt. Gut, manche Fotos kann man nur außen machen oder zu bestimmten Jahres- oder Tageszeiten. Aber auch in den eigenen vier Wänden lassen sich wunderbare Dinge fotografieren. Die Makrofotografie hat hier einfach einen besonderen Reiz. Vom Equipment ist es möglich ein einfaches Kitobjektiv verkehrtherum aufzuflanschen und hat so bereits eine gute Ausgangslage. Ich persönlich empfehle aber ein gutes Makroobjektiv zu kaufen, dass in der Regel auch eine Festbrennweite ist. So ein Objektiv kann meist zusätzlich noch als eine Portraitlinse verwendet werden. Man gibt also kein kleines Vermögen für irgend eine Speziallinse aus, die dann monatelang in der Vitrine verstaubt. Fotogalerie: Makrofotografie Pflanzen und Makrofotografie Insekten

 

Fotoprojekt - Fotoblog ;-)

Für alle die auch mal keine Lust haben zum fotografieren, aber gerne ihr Wissen und Erlebtes weiter geben, der kann einen Fotoblog ins Leben rufen so wie ich.

 

Schlusswort

Hast Du eine besondere Fotoidee oder ein Fotoprojekt, dass hier gut reinpassen würde? Dann sende mir eine Nachricht oder hinterlasse einen Kommentar, ich würde mich sehr freuen. Du hast Dich von einer Idee hier inspirieren lassen und hast eine Idee oder ein Projekt umgesetzt? Dann schreibe auch Du mir oder poste es hier unten in die Kommentare, gerne auch mit Link zum Ergebniss.

Viel Dank

 

(Letztes Update 23.03.2019)

 

 

 



           

n a c h   o b e n