Menü


10 fotografen die jeder kennt und keiner magFrank

Buchtipps zur Fotografie

 

Neueste Beiträge

> Besondere Fotomomente

> Fehler beim Fotografieren

> Street Photography Orte

> Fotoideen & Fotoprojekte

> Spiegellos vs Spiegel

> Meine Street Photography

> Tipps zu 500px.com

> Vergleich Fotocommunitys

> Sammlung Fotozitate

> Amateure vs Profis

> Fotografen die jeder kennt

> Filmtipps zur Fotografie

> Buchtipps zur Fotografie

> Anfängertipps

> ebay-Fototipp

> Tipps zum Blitzen

> Tipps zu Fototreffen

> Hardwaretipp Synology

> Hardwaretipp Eneloop



Nicht so ganz ernst gemeint oder vielleicht doch? In meiner Fotografenlaufbahn bin ich schon sehr vielen tollen Fotografen begegnet, leider waren auch ein paar besonders seltsame Typen dabei.

Hier sind die 10 schlimmsten Fotografen:

 

Der Stürmer

Bei jedem noch so lohnenden Motiv rennen sie wie von der Tarantel gestochen los uns stoßen alles über den Haufen. Dabei ist dieser Fotograf oft noch mit einem riesen Fotorucksack und diversen Tragehilfen aufgepackt. Stehst du daneben, dann war es dass leider für dich. Mit einer Drehbewegung kicken sie alles mit ihrem ausladenden Rucksack auf die Seite, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich weiß nicht ob es nur affektiertes Benehmen ist oder diese Leute es wirklich nicht bemerken... Nein ehrlich, ich habe bei diversen Fotowalks schon Fotografen erlebt, die mit ihrem Rempeln mir die Sonnenblende von der Kamera gestoßen haben und zig Fotos verwackelt haben.

 

Der Mitteilsame

Jedes noch so "gute" Foto was er gerade geschossen hat, wird dir beim gemeinsamen Fotowalk unter die Nase gehalten als wäre es das Mittel gegen Krebs. Meist unterstreichen sie es mit einem Gesichtsausdruck des Siegers und erwarten ohne viel Worte, dass man vor Ehrfurcht niederkniet uns sagt, dass ist der Wahnsinn, so was habe ich überhaupt noch nicht gesehen, wie du es immer wieder machst... man ist so ein Typ nervig!

 

Der Techniker

Egal um welches Fotothema es sich gerade dreht, es wird in die technischen Details des Equipments zerlegt und bewertet. Meist mit einem Unterton, dass sein Objektiv, Kamera oder sonstiges Equipment dies viel besser kann als deines. Dieser Typ ist in der Regel nur unter Männern anzutreffen, meist fotografiert er schon seit vielen Jahren und hat noch immer die lausigsten Fotos :-D Du findest Dich hier wieder? Ja mein Lieber... der Fotograf macht das Foto, nicht das Equipment! Da hilft es auch nicht es gut zu reden ;-)

 

Der Rechthaber

Dieser Typ ist ein naher Verwandter des "Technikers" ;-) Egal um was es geht, er hat es schon gemacht. Er kennt sich hier nicht nur sehr gut aus, er ist der Benchmark auf dem Gebiet. Er kann dies in endlosen Diskussionen mit fragwürdigsten Fakten auch mehr als belegen. Sein Gegenüber gibt in der Regel auf, da er Aufgrund der endlosen Diskussion verdurstet, verhungert oder sich einen Strick holt um Erlösung zu finden. Mein Tipp, fang erst gar nicht mit ihm an zu reden, bleib ihm fern, den er lauert nur auf ein Opfer denen er ein Ohr abkauen kann. Diese Typen rauben nur deine Zeit, ohne dass wirklich etwas rüberkommt. Solltest du dich mal auf diese dunkle Seite verirrt haben und es ihm zeigen wollen, dann mach dir keine Hoffnung. Selbst wenn du es ihm mit notariell beglaubigten Fakten bewiesen hast, für ihn ist es nicht ansatzweise ein Unentschieden, geschweige denn eine Niederlage! Und obwohl er ein naher Verwandter des Technikers ist, trifft man ihn auch unter Frauen an (wenn auch sehr selten). 

 

Der Billigheimer

Oft ausgestattet mit einem gewaltigen Minderwertigkeitskomplex, reibt er jedem unter die Nase, dass er nur eine kleine Knipse hat und sich nicht mehr leisten will. Nein, du hast dabei nicht nur das Gefühl, er will, dass du dich mit deinem Equipment schlecht fühlst und dich rechtfertigst... am besten sogar entschuldigst... und zwar umgehend, SOFORT!!! :-D
Ich meine, es ist doch egal mit was du fotografierst, wichtig ist was am Schluss rauskommt und ob du zufrieden bist. Also hör doch auf dich ständig für dein Equipment zu rechtfertigen oder es anderen unter die Nase zu reiben.

 

Mr. Equipment

Der Typ ist wie der Billigheimer ebenfalls mit einem großen Minderwertigkeitskomplex ausgestattet, sie sind in der Regel aber nicht verwandt :o) Egal ob Kamera, Objektiv oder sonstiges Equipment, er hat nur das Teuerste und kauft markenrein ein. Auf seinem Kamerabody wirst du nie ein Objektiv eines Zweitanbieters finden und wenn dann nur um es zu testen und schlecht zu reden. Er macht dabei leider auch kein Geheimnis daraus und sieht belächelnd auf deine Ausrüstung herab. Deine Fotos werden in Bildbesprechungen in der Regel auf dein vermeintlich "schlechtes" Equipment reduziert.
Hier gibt es übrigens zwei unterschiedliche Typen, der Erste macht wenigstens gute Fotos, der Zweite leider nicht... oft denke ich mir beim Letzteren, was hätte man mit den vergeudenden Geld alles machen können... Hilfsorganisationen jahrelang unterstützen, wissenschaftliche Untersuchungen zur großen Energiefrage zum Ziel führen können und und und :-D

 

Der Vordrängler

Da hast du endlich ein tolles Motiv gefunden und willst es fotografieren, du hast fast schon abgedrückt, da kommt der Vordrängler und stellt sich vor dich und fotografiert… ich mein sorry, bin ich so klein und unscheinbar? So blind kann doch keiner sein, dass man einen anderen Fotografen übersieht. Wie oft habe ich so jemanden schonen einen „Arschtritt“ verpassen wollen :-(

 

Der Fotograf, der meint alleine auf der Welt zu sein

Wie oft habe ich den Typ schon erlebt. Du stehst vor dem Fotopoint oder der Sehenswürdigkeit überhaupt. Vor dir mehrere Fotografen die auch fotografieren wollen. Dann ist immer so einer dabei dem alle anderen egal sind. Der fotografiert und fotografiert als wäre er alleine dort. Dann werden noch die Fotos kontrolliert, angesehen und diskutiert… manche packen dann sogar noch ihre Vesper aus… :o)

 

Der Ausspanner

Ok, den habe ich selbst noch nie kennen gelernt da ich keine Modelshootings betreibe, habe aber schon oft von ihm gehört. Ein Fotograf verabredet sich mit jemanden zum Fotografieren und nimmt einen befreundeten Fotografen mit. Meist noch aus Mitleid, da der andere Fotograf sich schwertut jemanden kennen zu lernen. Oder er nimmt einen erfahrenen Fotografenkollegen mit, der ihn unterstützen/helfen soll. Und bereits im Vorgespräch wird eifrig dazwischengedrängt und „ausgespannt“. So was passiert zum Glück nur einmal, denn diesen Fehler macht keiner zweimal.

 

Der "Möchtegern" Profi

Hier meine ich den Einzelgängertyp, der das feste Ziel hat als Fotograf sein Geld zu verdienen. Er konnte auch schon Aufträge an Land ziehen und etwas Geld verdienen. Davon leben kann er noch lange nicht und nicht mal sein Equipment bezahlen. Dafür stolziert er durch die Welt als wäre er ein Starfotograf. So grüßt er andere Fotografen nur nebenbei, als wären sie lästig. Sie jagen dem perfekten Foto hinterher und meinen, nur als bester Fotograf kann mit dem Fotografieren Geld verdienen. Dabei sind sie oft auch wirklich gute Fotografen und haben ein tolles Portfolio. Leider übersehen sie dabei, dass zum selbstständig Geldverdienen in erster Linie ein Businessplan gehört, eine vernünftige Vermarktungsstrategie und zufriedene Kunden die wiederkommen.

 

Und als würde es nicht reichen eine der nervigen Eigenschaften aufzuweisen, findet man unter Fotografen oft eine Kreuzung zweier oder mehrerer schlechter Eigenschaften. So ist ein Stürmer oft auch ein Vordrängler, der jedes seiner Werke in „mitteilsamer“ Manier vorzeigt und zweifelsohne noch den Titel "Mr. Equipment" verdient tragen kann :-D

Du erkennst Dich hier wieder? Prima, Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Du erkennst Dich hier nicht wieder? Dann schau mal in den Spiegel. Nein, nur Spaß :-D

 

Welche Typen kennt Ihr so? Schreibt es doch in die Kommentare.

 

Blog und Tipps Startseite Nächster Fotoblog-Artikel mit Tipps und Tricks
Fotogalerien Über mich Kontakt

 

 

 



n a c h   o b e n